Ludwig-Maximilians-Universität München
print

Language Selection

Breadcrumb Navigation


Content

Rekrutierungskonzept

Mit dem Rekrutierungskonzept sollen international angesehene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für die LMU gewonnen werden. Berufungsverfahren werden mit dem Ziel beschleunigter Wieder- bzw. Neuzuweisungen von Professuren proaktiv durchgeführt und deutlich gestrafft.

Ein wichtiger Bestandteil des Rekrutierungskonzepts ist das Gleichstellungskonzept, das die Gleichstellung herausragender Forscherinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen sicherstellen soll. Zur Umsetzung hat die Hochschulleitung einen Gleichstellungsausschuss eingesetzt, unter dessen Ägide das Mentoring-Programm LMUMentoring aufgelegt wird. Das Programm soll hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen bei ihrer Karriere auf dem Weg zur Professur unterstützen. Dafür stehen ihnen in den Fakultäten renommierte und erfahrene Wissenschaftlerinnen als Mentorinnen zur Seite. Diese vermitteln den Mentees in Einzel- oder Gruppengesprächen unter anderem Kenntnisse in der Personalführung, der Drittmittelakquise oder im Hochschulmanagement und unterstützen sie bei der Karriereplanung und der Entwicklung eines eigenen wissenschaftlichen Profils.

Die Mentorinnen bestimmen die Auswahlkriterien und entscheiden darüber, welche Nachwuchswissenschaftlerinnen als Mentees aufgenommen werden. Die Frauenbeauftragten der Fakultäten sowie die Professorinnen und Professoren können Nachwuchswissenschaftlerinnen vorschlagen; aber auch Selbstbewerbungen von Wissenschaftlerinnen sind möglich.

Organisatorisch und konzeptionell werden die Mentorinnen durch die zentrale Programmkoordinatorin, Dr. Manuela Sauer, unterstützt. Diese ist zu erreichen im Büro der Frauenbeauftragten der LMU:
Schellingstr. 10
80799 München
Telefon: 089/ 2180-3644
E-Mail: frauenbeauftragte@lmu.de
www.frauenbeauftragte.uni-muenchen.de/mentoring/

Die Universitätsfrauenbeauftragte bietet den Mentees zudem die Teilnahme an den Fortbildungskursen des Programms „LMU-EXTRA – Exzellenz und Training für Nachwuchswissenschaftlerinnen“ an.

Das Gleichstellungskonzept sieht vor, Fakultäten, die Frauen berufen, mit Bonuszahlungen zu unterstützen.

Der Dual Career Service unterstützt Partner/innen von neu berufenen LMU-Professoren/innen aus dem In- und Ausland sowie Partner/innen von Nachwuchswissenschaftlern/innen aus dem Ausland bei der Suche nach einer passenden Stelle bzw. nach Anschlussmöglichkeiten an den bisherigen Karriereverlauf. Darüber hinaus stellt der Dual Career Service Informationen zur Integration in München zur Verfügung.

Mehr Informationen zum Dual Career Service

Mehr Informationen zum Rekrutierungskonzept, Termine und Downloads.

Responsible for content: Kommunikation und Presse